100%FINANZIERT!

Sierra Leone

Bau einer Krankenstation In Seremodu,

Gemeinsam mit den "Grünhelmen"

Von 100.000 Frauen sterben im Schnitt 1.165 bei der Geburt ihres Kindes in Sierra Leone (Quelle 1). Die Müttersterblichkeit ist in dem westafrikanischen Land sehr hoch. Zum Vergleich: bei uns in Deutschland sind es 3 Mütter bei 100.000 Geburten (Quelle 2). Auch das sind bei Weitem zu viele, aber es zeigt, wie wichtig es ist, werdenden Müttern in Sierra Leone zu helfen und sie zu unterstützen. Genau das haben wir vor. Zusammen mit dem Grünhelme e.V. bauen wir eine Krankenstation in einem Dorf im Osten des Landes, nahe der Grenze zu Guinea.

 

Das Dorf heißt Seremodu und ist in der Trockenzeit knappe 2 Tage Fahrzeit von der Hauptstadt des Landes entfernt. In der Regenzeit ist es teilweise komplett abgeschnitten, weil der angrenzende Fluss dann so viel Wasser führt, dass kaum noch ein Durchkommen ist. Deshalb ist eine Krankenstation in diesem Ort so wichtig.

 

Dort sollen in Zukunft aber nicht nur kranke Menschen behandelt werden, sondern vor allem eben auch schwangere Frauen ihre Kinder unter ärztlicher Aufsicht zur Welt bringen. Deshalb wird neben der Krankenstation extra noch ein sogenanntes „Mothershelter“ gebaut. Eine Unterkunft nur für Hochschwangere, damit sie schon ein paar Tage vor der Geburt in Ruhe nach Seremodu kommen können. Die Mediziner können dann schon erste Untersuchungen durchführen, um mögliche Komplikationen auszuschließen und die werdenden Mütter notfalls noch ins nächste Krankenhaus zu bringen.

 

Wir übernehmen beim Bau der Krankenstation nach Rücksprache mit den Grünhelmen die Kosten für die komplette Wasserversorgung. Sprich: Brunnen bohren, Wassertank aufstellen und Solarpumpe installieren, damit nicht von Hand gepumpt werden muss. Mit dem sauberen Trinkwasser wird die gesamte Krankenstation versorgt, das Mothershelter und außerdem können alle, die in dem Dorf leben, zum Brunnen kommen und sich sauberes Wasser holen. Die kilometerlangen Märsche zum nächsten Fluss haben sich damit erledigt.

 

Der Brunnen und das saubere Wasser werden von Anfang an für die Baustelle gebraucht, deshalb wird zuerst nach Wasser gebohrt, bis die anderen Arbeiten losgehen. Wir halten euch hier weiter auf dem Laufenden!

 

Ein großer Dank geht an unsere Freunde von Grünhelme e.V., die mit ihrem Team vor Ort sind und die Krankenstation bauen. Wir freuen uns riesig über die Zusammenarbeit!

 

1: https://www.globalcitizen.org/de/content/sierra-leone-giving-birth/

2: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/285595/umfrage/muettersterblichkeit-in-deutschland/

 

Unser Spendenziel: 7.500€

Wofür? Wasserversorgung der Krankenstation - Brunnen, Wassertank, Solarpumpe

 

Mehr Informationen über die Grünhelme e.V. : www.gruenhelme.de

 

hallelujah!

Wir haben es geschafft!

Spendenquittung
Solltet Ihr per Überweisung mehr als 300 € an uns spenden oder gespendet haben, dann schreibt uns eine Mail mit euren Kontaktdaten und wir senden euch eine Spendenquittung.
Unter 300 € reicht ein Kontoauszug als Nachweis beim Finanzamt.

Mehr Informationen zu Steuern und Spenden findet Ihr hier.

Sharing is caring

Liken, sharen,

 Es ist wichtig, dass unser Verein gehört und bekannt wird. Bitte helft uns dabei.
#oneveedel
  • One Veedel Instagram
  • One Veedel Facebook
  • One Veedel YouTube

posten!